Direkt zum Hauptbereich

Posts

Überlegungen einer gestressten ....

Wenn ich schon so viel putzen, scheuern, wienern muss (weil mich meine Haushaltshilfe seit Monaten, ach was, seit Jahr(zehnt)en ... versetzt hat und `die Chefin´ selbst Hand anlegen muss ...   habe ich mir folgendes überlegt:  Um der Hausarbeit wenigstens etwas Gutes abgewinnen zu können, habe ich mir als Erstes ein Sortiment diverser Schutz- und Gummihandschuhe zugelegt. Natürlich passend zum Outfit. Selbstverständlich sollten auch die Putzartikel optisch angepasst werden, um minimal Angenehmes bei dieser Tätigkeit zu erleben ...   Da mancher Handgriff auch an Feiertagen nicht zu vermeiden ist, wähle ich für das F-P (diesmal meine ich allerdings das `Festtags-Putzen´ und nicht das `Frust-Putzen´)... das ich hin und wieder zelebriere ... eine festliche Variante  Nur so kann ich diese ungeliebte Tätigkeit irgendwie überstehen ... und mich wieder dem Schreiben, Knipsen, Posten und Bloggen widmen (in einem Haushalt, in dem es blitzt und blinkt, so dass ich geradezu geblendet werde ... man
Letzte Posts

Ideen und Erkenntnisse im Herbst

 eine zitronengelbe Schönheit     Als ich dieses `Zeichen´ sah, kam mir eine blitzartige Idee:     Vielleicht sollte ich eine Ausbildung oder ein kleines Studium `Symbologie´ anhängen, um die vielen Zeichen (oder Hinweise?) aus vergangenen Tagen deuten zu können. Schließlich möchte ich wissen, was mich eventuell erwarten könnte ...                   volle Blütenpracht in leuchtenden F arben, passend zum bunten Herbst Gerade, als ich an diesem achtlos beiseite geworfenen Holz vorbei spazierte, kam mir wieder eine Überlegung aus der Vergangenheit in den Sinn: Ein Holzhaus wäre cool ... wobei das Material für ein Fundament bereits vorhanden ist ...

Heftiger Wintereinbruch

Was sollte das denn? Ich begann, an mir zu zweifeln. War der Kaffee Schuld an meinen Hirngespinsten ... Mechanisch kniff ich die Augen zu. Tatsächlich begann es leicht zu rieseln, erst ganz zaghaft, dann immer heftiger.  Ein klassischer Wintereinbruch - mitten in meiner Küche: auf dem Ceranfeld ... tobten sich die weißen `Flocken´ aus ...   Ich übe schon mal für die bevorstehenden Festtage ... an denen - hoffentlich - der Schnee leise rieselt ...     ... aber bitte nur auf Häuserdächern und in Gärten ...

Kreatives unterwegs

Der Prachtbursche hat sich, wenn auch zögerlich, für sein neues `Herbst-Outfit´ entschieden                 hmm, Apfelkuchen oder Apfelgelee, lecker 😋                 Wegbegleiterin `light´...     Herzchen sind momentan meine treue(ste)n Begleiter                                                                        schönes Farbenspiel        Ob sie wohl zu meiner Erleuchtung (für was auch immer) beiträgt? (!)          

Telefonie vs. Kloritis

Der Umstand eines Hauchs von Monotonie scheint die Fantasie von manchen Personen enorm zu beflügeln. Dafür wird die Verwaltung (in Zeiten knapper Kasse) sogar mehrfach!  aufgestockt. Schlag auf Schlag werden neue Amtsbedienstete eingestellt. Innerhalb kürzester Zeit. Möglicherweise ist das katastrophale Arbeitsaufkommen sonst nie zu stemmen ... Es geht mal wieder um Amts-Erlasse.  Genauer gesagt handelt es sich um unsere Telefonie. Da wir KollegInnen unserer Abteilung PendlerInnen sind und mit dem Zug anreisen müssen (zig Kilometer quer durch NRW) haben wir - gnädigerweise, Corona-bedingt - Homeoffice gestattet bekommen. Und unsere wöchentliche Abteilungs-Zusammenkunft wurde durch eine Video-Konferenz ersetzt. Bis auf kleine, meist technische Aussetzer läuft es geschmeidig. Dachte ich bis jetzt. Und ich glaubte, nicht richtig zu sehen, als ich die neue Meldung bzw. Anordnung las. Täglich werden wir von Neuerungen überflutet, die angeblich unseren Dienst erheblich erleichtern sollen ...